Faszination...... die Savannah Katze

Was wird nicht alles über Savannah’s erzählt! Sie seien sehr wild, nicht sehr sozial, kaum zu halten.... Und wie sind Savannah’s wirklich? Ja, verglichen mit den Briten geht die Post ab! Sie kennen keine Scheu, sie sind extrem anhänglich, sehr kommunikativ und einfach unwiderstehlich.

Gross, schlank, hochbeinig mit kleinem Kopf und grossen Ohren, erinnern die Savannah’s an ihren Vorfahren, den Serval. Die Rasse entstand in den 90er Jahren durch eine Kreuzung von Rassekatzen (Siam, Egyptian Mau, Oriental Shorthair, Bengal, Serengeti etc.) mit Servalen. Die erste Generation aus dieser Verpaarung kann eine stattliche Schulterhöhe von 45 cm und ein Gewicht von 10 kg erreichen. In der Regel zeigt das Fell eine wunderschöne Tupfenzeichnung auf goldener bis beigefarbener Grundfarbe mit hellem Bauch. Wie sich aber zeigt gibt es auch schwarze Savannah’s, die Tupfen sind dann nur sichtbar wenn die Sonne auf das Fell scheint.

Wie die Briten machen auch diese faszinierenden Tiere süchtig - wie lässt es sich sonst erklären, dass sich in der Zwischenzeit zwei solche Wildfänge bei uns eingenistet haben? Im Jahr 2011 kam Dayo HALIMA zu uns, 2012 stiess ihr jüngerer Bruder Dayo JUNIS dazu.

Dayo HALIMA, geb. 23.03.2011, Savannah, black (F3)

2012 07 08 020 Halima1
2012 07 08 027 Halima
2012 07 08 018 Halima
Profil

Dayo JUNIS, geb. 01.04.2012, Savannah, brown  spotted (F3)

2012 07 08 013
2012 07 08 031 Junis
2012 07 08 074 Junis
2012 07 08 020 Junis

.

logo4 neu